Beautyfotografie

Wellness-Fotoshooting in der Sauna

Von 17. Januar 2018Oktober 25th, 20205 Kommentare
Wellness-Beauty-Fotoshooting-2

Im Dezember war ich zu Gast in einem Resort-Hotel in den Allgäuer Alpen. Das Hotel verfügt über einen wunderschönen Wellness-Bereich und so habe ich vor der Reise vorgenommen, dass ich dort gerne ein Wellness-Beauty-Fotoshooting machen möchte.

Fotografiererlaubnis / Property Release

In der Regel ist es kein Problem, in einem Hotel zu fotografieren, solange man andere Gäste nicht beeinträchtigt und vorher mit den Verantwortlichen des Hotels über sein Projekt spricht. So bekam ich auch hier vom Hotel-Management grünes Licht.

Der Sauna-Bereich war zwar bei unserem Shooting bereits allgemein geöffnet, aber es war nur ein Gast nebenan im Fitness-Raum und der wurde von unserem Projekt nicht gestört. Die Sauna war ohnehin noch nicht voll aufgeheizt.

Wellness-Sauna-Fotoshooting

Modelsuche

Das Hotel liegt im Allgäu und so ist es natürlich praktisch, wenn das Model nicht extra von Hamburg anfahren muss. Also ging ich auf Facebook und in der Modelkartei auf die Suche nach einem geeigneten Model aus dem Allgäu. In der Modelkartei hilft die Ortssuche und auf Facebook gibt es lokal orientierte Gruppen für Fotografen und Models.

So bekam ich Kontakt zu Sabrina Lawson (Facebook, Instagram), die ideal zu meinem Projekt passt und die Interesse an einem Fotoshooting auf TfP-Basis hatte.

Kamera und Objektive

Als Kamera kam die Fuji X-T2 zum Einsatz. Alle Fotos dieses Artikels habe ich mit dem Fujinon XF 35mm F1.4 R gemacht, für weitere Bilder habe ich das Fujinon XF16mm F1.4 R WR eingesetzt.

Die Hitze (in der Sauna ca. 50 Grad) und Luftfeuchtigkeit haben der Kamera und dem Objektiv nicht geschadet. Nur der Fotograf hatte schon nach wenigen Minuten Schweiß auf der Stirn 😉

Sauna-Fotoshooting

Licht

Das Tageslicht fiel durch große Glasscheiben in den Sauna-Bereich, sodass ich meine mitgebrachten entfesselten Yongnuo YN5600 III – Blitze nur teilweise zum Aufhellen der Schatten einsetzen musste. Ein Stativ habe ich für diese Blitze nicht gebraucht, sondern sie einfach auf die vorhandenen Sauna-Bänke etc. gelegt. Mein Profoto AcuteB 600R, den ich auch dabei hatte, kam gar nicht zum Einsatz und für eventuelle Aufheller war ohnehin kein Platz in der Sauna.

Sauna-Oberstaufen

Sauna-Allgaeu

Wellness-Relax-Fotoshooting

Danke an das Haubers Alpenresort für die Einladung und die Möglichkeit zu diesem Fotoshooting.

Business- und Industriefotografie

In diesem Seminar geht es um die Erstellung von Business-Portraits sowie Business- und Industriefotos unter Studiobedingungen und vor Ort beim Kunden.

Folgende Themen werden behandelt

  • Erforderliche Ausrüstung für die Business- und Industriefotografie
  • Lichtführung im Fotostudio und on location
  • Marketing und Preisgestaltung für Business-Aufträge
  • Organisation und Abwicklung

Teilnahme per Zoom-Konferenz am 1. – 3. Nov. 2020

Sichere jetzt Deinen Platz!

About Michael Omori Kirchner

Nach vielen Jahren als Berufsfotograf arbeite ich heute als Mentor und Coach für kreative Unternehmer. Ich freue mich, hier meine Leidenschaft zur Fotografie mit den Lesern zu teilen, kreative Menschen und Projekte vorzustellen und Inspirationen zu geben. Mehr über mich

5 Kommentare

  • Ralf H. Badera sagt:

    Schicke Fotos! Ich bin etwas verwundert, dass die Wärme kein Problem bedeutet hat, ich hätte beschlagene Objektive erwartet.
    Kann es sein, dass das letzte Bild nach links kippt? Wirkt auf mich so.

    • Danke Ralf.

      Objektive beschlagen nur dann, wenn sie kalt sind und wenn man dann in einen warmen Raum kommt. Brillenträger kennen das 😉
      Wenn man sie aber langsam anwärmt, ist das meistens kein Thema.
      Wir haben erst im Vorraum der Sauna fotografiert und anschließend innen.

      Beim letzten Bild kippt der Hintergrund. Das liegt daran, dass ich nicht frontal fotografiert habe, sondern schräg. Das war beabsichtigt.

      Beste Grüße
      Michael

  • Geniale Fotos! Und genial, mit welch einfachen Mitteln (Blitzen) du gearbeitet hast! Den Schweiß auf der Stirn rechne ich mal dem Model zu, oder (grins)? Die XT-2 ist wirklich eine klasse Kamera und dein Bericht zeigt das auf eindrucksvolle Weise. Mich würde noch die Nachbearbeitung der Bilder interessieren. Vielen Dank für den Beitrag.

  • Hallo Michael,

    danke für den interessanten Bericht. Ein Shooting in einer Sauna zu machen ist erstmal nicht sehr naheliegend 🙂
    Jedoch tolle Bilder und auch tolles Model. Ich freue mich auf weitere Beiträge.

    Viele Grüße aus Karlsruhe

Hinterlasse eine Antwort an Birgit-Cathrin Duval Antwort löschen