Video

Dokumentation im Kino-Look (Workshop-Review)

Der Workshop „Dokumentation im Kinolook“, den Valentin Schüle Anfang Juni 2014 bei Calumet in Stuttgart angeboten hat, richtete sich an Leute, die ins professionelle Filmgeschäft einsteigen möchten, den Umgang mit einer Large-Sensor-Kamera als Filmkamera erlernen möchten und mehr Stil und Hochwertigkeit in ihre Filmproduktion bekommen möchten. Kernfokus waren Imagefilme, Recruitingfilme, Messefilme, etc. für Mittelständler bis hin zu Unternehmen in Konzerngröße.

Diese Ankündigung sowie der Ghana-Film, den Valentin Schüle mit dem Stilpiraten in Ghana gedreht hat, haben mich bewogen, den Workshop zu besuchen. Ich selber biete seiner einiger Zeit meinen Kunden (zusätzlich zu den Fotoshootings) auch Imagevideos an. Und da Valentin seit mehreren Jahren genau in diesem Umfeld erfolgreich tätig ist, versprach ich mir wichtige Anregungen und hilfreiche Tipps für meine Arbeit.

Ich wurde nicht enttäuscht.

Valentin ging am ersten Workshop-Tag auf die technischen Basics ein: Welche Ausrüstung (Kamera, Licht, Sound, …) benötigt man? Welche Software und Plugins werden eingesetzt?

Anschließend gab es einen größeren Teil zum Thema Business. Wie steigt man in das Business ein? Wie kommt man an Kunden? Wie kalkuliert und formuliert man Angebote? Wie geht man mit Kunden um? Obwohl ich selber Schulungen zu diesem Thema anbiete, habe ich sehr wertvolle Tipps mitnehmen können. Das lag vor allem daran, dass Valentin sehr offen und direkt über seine Arbeit gesprochen hat und seine praktischen Erfahrungen mit uns geteilt hat.

Den Abschluss des Tages bildeten Anleitungen, wie man überschaubarem Aufwand und technischen Hilfsmitteln zusätzlichen „Production Value“ in den Film bekommt, indem man beispielsweise einen Slider einsetzt, den Film ins Letterbox-Format umwandelt oder Colorgrading anwendet.

Am zweiten Tag führten wir gemeinsam ein Projekt unter realen Bedingungen durch. Es ging um Interview und Imagevideo mit einem Musiker. Jeder Workshop-Teilnehmer bekam eine Aufgabe (Erste Kamera, zweite Kamera, Ton, BTS-Video) zugewiesen und so konnten wir hautnah miterleben, wie Valentin seine Projekte plant und durchführt und auf welche Dinge zu achten sind. Durch die praktische Arbeit ergaben sich viele Lerninhalte ganz automatisch und natürlich war es jederzeit möglich, seine ganz speziellen Fragen beantwortet zu bekommen.

Mein Fazit: Ein wertvoller Praxis-Workshop mit einem erfahrenen Profi, der offen und umfassend sein Wissen mit uns geteilt hat.

Das wird Dir auch gefallen:

Michael Omori Kirchner

About Michael Omori Kirchner

Ich arbeite als Business- und Industrie-Fotograf in Heidelberg und helfe als Coach kreativen Menschen dabei, etwas in ihrem Leben zu bewegen und von ihrer Arbeit gut leben zu können. Mehr

2 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

shares