Portraitfotografie

Bettina Rheims: Transgender Portraits

© Bettina Rheims

Bettina Rheims portraitierte 2011 insgesamt 25 Menschen, die sowohl eindeutig weibliche als auch männliche Merkmale aufweisen. Auf Facebook hatte die Künstlerin einen Aufruf gestartet um Menschen zu suchen, die sich „anders“ fühlen und diese vor ihre Kamera gebeten.

Die künstlerische Umsetzung der Fotos ist durch eine kühle Bildästhetik geprägt, die sich durch einen hellen, klaren Aufbau äußert und die Porträtierten in verschiedenen Ansichten zeigt. Trotz der seriellen Umsetzung zeichnet die Künstlerin in ihren Arbeiten deutlich die individuell persönlichen, seelischen und charakterlichen Unterschiede zwischen der Porträtierten heraus – einige strahlen Stärke und Selbstsicherheit aus, andere wiederum eine stimmungsvolle und gleichermaßen ergreifende Schüchternheit oder Einsamkeit. Die abgebildeten Personen verbindet durch die besondere bildnerische Gestaltung eine außergewöhnliche madonnenhafte Präsenz.

Die Galerie CAMERA WORK in Berlin, Kantstraße 149, zeigt die „Gender Studies“ vom 20. Oktober bis zum 1. Dezember 2012. Die Öffnungszeiten sind jeweils Dienstag bis Samstag von 11:00 – 18:00.

Das wird Dir auch gefallen:

Michael Omori Kirchner

About Michael Omori Kirchner

Ich arbeite als Fotograf in Heidelberg und gebe mein Wissen und meine Erfahrung als Business-Coach für Kreative weiter. Mehr

3 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

shares