Coach-fuer-Fotografen

Coach für Fotografen: Sinnvoll oder überflüssig?

Ein Coach für Fotografen hilft dabei, Ziele zu erreichen und Hürden zu überwinden. Aber welche Angebote sind sinnvoll und seriös?

Ich arbeite seit 2013 als Coach für Fotografen und schreibe über meine Erfahrungen.

Was ist ein Coach für Fotografen?

Ein Coach für Fotografen kann verschiedene Rollen einnehmen:

  • ein Foto-Trainer schult bestimmte Techniken in der Fotografie, beispielsweise Bildbearbeitung mit Photoshop oder Reportagefotografie.
  • ein Berater gibt sehr konkrete Ratschläge, zum Beispiel zum Thema Fotografie-Marketing oder Preisgestaltung.
  • ein Coach im engeren Sinne hilft seinen Klienten, sich weiterzuentwickeln.
  • ein Mentor ist ein erfahrener Begleiter, der seinen Kunden bei der Überwindung von Hürden hilft und dabei gleichzeitig als Berater und Coach agiert.

In der Praxis überschneiden sich diese Rollen oft. Allen gemeinsam aber ist, dass jeder Coach oder Mentor sehr viel Erfahrung benötigt.

Er oder sie trägt eine große Verantwortung, denn die Menschen, die sich an einen Coach wenden, haben große Erwartungen und befinden sich in einer besonderen Situation.

Qualifikationen für Coaches

Das Wort “Coach” ist in Deutschland nicht geschützt. Im Prinzip darf sich jeder so nennen und sein Leistung anbieten.

Ich besitze eine systemische Coaching-Ausbildung nach den ethischen Grundsätzen der ICF (International Coaching Federation). Allerdings erlebe ich, dass kaum einer meiner Kunden nach einer solchen Ausbildung fragt.

Viel überzeugender sind meine Erfahrungen: Ich habe 15 Jahre Erfahrung als Berufsfotograf und habe für große Firmen wie Sony, Coca Cola, Nike, SAP, Siemens, BASF, Unilever, Pro7 Sat1, Hitachi, Rossmann und Beiersdorf gearbeitet, Meine Fotos wurden im Stern, Focus, FAZ, Cosmopolitan, Finanztest, Joy und Kicker gedruckt.

Auswahl eines Coaches für Fotografen

Bevor du dich für einen Coach entscheidest, kläre diese Punkte ab:

Deine Ziele

Starte immer mit einer klaren Sicht auf deine Ziele. Was genau möchtest du erreichen? Wann? Was fehlt dir, um diesen Weg alleine zu gehen?

Ein guter Coach wird dir dabei helfen, die Antworten auf diesen Fragen zu formulieren. Erst dann ist es sinnvoll, sich für (oder auch gegen) einen bestimmten Coach zu entscheiden.

Erfahrungen und Erfolge

Ein guter Coach ist den Weg, den du gehen möchtest, bereits selbst erfolgreich gegangen. Und er oder sie hat eine große Zahl von bisherigen Kunden dabei geholfen, diesen Weg ebenfalls erfolgreich zu gehen.

Schau dir also genau den Werdegang des Coaches an und achte auf Berichte ehemaliger Kunden.

Persönlichkeit und Methoden

Der letzte Punkt ist der wichtigste: Kommst du mit der Person des Coaches klar? Ihr müsst keine besten Freunde werden. Du wirst aber nur erfolgreich mit einem Coach arbeiten können, dessen Werte du teilst.

Wenn ein Coach auf “die harte Tour” um dich wirbt, wird er dir genau das auch beibringen. Wenn du das nicht möchtest, geh woanders hin.

Ist Coaching für Fotografen seriös?

Neben vielen Coaches, die seriös und ethisch korrekt arbeiten, gibt es auch unseriöse Personen. Meistens sind das diejenigen, die am lautesten schreien.

Wenn du unsicher bist, stelle im Vorgespräch kritische Fragen:

  • Welche eigenen Erfahrungen und Erfolge kannst du vorweisen?
  • Beschreibe bitte deine konkrete Vorgehensweise im Coaching.
  • Wie oft passiert es, dass Ziele im Coaching nicht erreicht werden und was ist der Grund dafür?

Beispiel für ein Coaching

In diesem kurzen Video beschreibt Rebecca sehr gut, was durch ein Coaching möglich ist:

Rebecca war kurz davor, ihr Fotografie-Business zu beenden. Weil sie frustriert war.

Heute sagt sie: “Ich verdiene deutlich mehr als vorher und bin auf einem ganz neue Level.”

Coaching bei mir

Du interessierst dich für ein Coaching bei mir? Dann findest Du hier mehr Informationen. Ich lade dich herzlich zu einem unverbindlichen Vorgespräch ein und freue mich, von dir zu hören.

1 Kommentar zu „Coach für Fotografen: Sinnvoll oder überflüssig?“

  1. Schön erklärt. Ich glaube in der heutigen Zeit ist es wichtig das auch Fotografen hilfe entgegennehmen und benötigen. Vielen Talenten fehlt einfach ein klare Linie. Erfolg ist eben nicht immer Abhängig vom Talent. Wer ein schlechter Fotograf ist wird auch nicht ein Top Fotograf werden, so ist das nun mal aber wer ein Talent hat sollte sich auf alle Fälle coachen lassen…
    Meine Meinung.

    lg. Paul

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen