Bildbearbeitung

Julia Dresch: Einzigartige Bildeffekte mit Photoshop Elements 10


In der letzten Zeit laufen mir immer mehr Bücher zum Thema Photoshop Elements 10 über den Weg und ich bin ehrlich gesagt überrascht, wie leistungsfähig diese Software geworden ist. Insbesondere Fotografen, die nicht ihr Geld mit der Fotografie verdienen, sind mit Elements 10 gut bedient und müssen nicht 900 Euro für die Vollversion von Photoshop CS5 ausgeben.

Wie viele Möglichkeiten Photoshop Elements 10 bietet, zeigt Julia Dresch in ihrem Buch „Einzigartige Bildeffekte mit Photoshop Elements 10“. Das ist alles versammelt, was mit überschaubarem Aufwand die Wirkung eines Fotos deutlich aufpeppt: Beauty-Retusche, Dodge-and-Burn, Porzellan-Haut, Vintage- und Grunge-Looks, Überlagerungen mit Texturen, Farbverfälschungen, Pop-Art, Horror-Look und vieles mehr. Sogar solche ausgefallenen Dinge wie die Herstellung von „Kleinen Planeten“ werden gezeigt.

Der Zielgruppe entsprechend baut die Autorin die Tutorials vergleichsweise einfach auf. Erfahrene Digital Artisten werden vielleicht das eine oder andere mal die Augen verdrehen, weil mancher Effekt doch sehr simpel angelegt ist, aber Einsteiger in die Bildbearbeitung sind sicher dankbar dafür, dass sie gezeigt bekommen, wie man mit wenig Aufwand tolle Effekte erreichen kann.

Sehr motivierend ist, dass die Bildbearbeitungen anhand von sehenswerten Bildbeispielen durchgeführt werden. So weckt die Autorin beim Leser den Wunsch, das eine oder andere Tutorial auch gleich auszuprobieren, um ähnlich gute Ergebnisse zu bekommen. Warum es allerdings ausgerechnet eines der schwächeren Bildbeispiele auf den Titel des Buchs geschafft hat, wird das Geheimnis des Verlags bleiben.

Mein Fazit: Effektvolle Bildbearbeitungen, einfach umgesetzt und auch für den Einsteiger in die Bildbearbeitung nachvollziehbar.

Solides Fotografie Fachbuch

Einzigartige Bildeffekte mit Photoshop Elements 10
Keine Zauberei: verblüffende Looks, einfach umgesetzt!
Julia Dresch
264 Seiten
ISBN: 9783815831083
29,95 EUR

Weitere Informationen bei Amazon.

Das wird Dir auch gefallen:

Michael Omori Kirchner

About Michael Omori Kirchner

Ich arbeite als Business- und Industrie-Fotograf in Heidelberg und helfe als Coach kreativen Menschen dabei, etwas in ihrem Leben zu bewegen und von ihrer Arbeit gut leben zu können. Mehr

3 Kommentare

  • Warum hat das Buch nur drei Sterne bekommen?
    Es klingt so, als ob das ein gutes Buch für Einsteiger sei, für deren Bedürfnisse Elements ausreicht.
    Gibt es einen Haken?
    Gruß, Hendrik

  • Nein Hendrik, einen Haken gibt es nicht. Für Einsteiger in die Bildbearbeitung ist das ein gutes Buch. Aber um eine 4 oder gar 5 Sterne Wertung zu vergeben waren mir persönlich viele der gezeigten Bildbearbeitungen nicht originell genug.

    Gruß Michael

  • Ralf Jannke sagt:

    Photoshop Elements – JEIN 😉

    Grundsätzlich ist es mir sympathisch, was Adobe da macht. Dem absoluten Hochpreisprodukt eine Alternative zu spendieren, die eine Menge kann – aber: Ich weiß nicht, ob ich bei der Installation irgendeinen Fehler gemacht habe, aber PSE 10 hat mein Airbook dermaßen ausgebremst, dass ich PSE 10 schleunigst runtergeschmissen und wieder Photoshop CS 3 installiert habe. Gefühlt 5x so schnell! Aber dennoch will ich PSE 10 „irgendwann“ noch mal probieren, obwohl ich auch auf dem iMac dem bezahlbaren Update CS 5 den Vorrang gegeben habe. Was ich bei PSE 10 ganz furchtbar finde, das ist die Bilddatenbank – hab den Namen vergessen… Aus meiner Sicht grauenhaft. Ich bin da „Bridge-versaut“ 😉

    Ralf

Hinterlasse eine Antwort

shares