Bildbearbeitung

Portraitretusche mit Photoshop Elements / Verlosung


Es muss nicht immer Photoshop CS5 sein, für sehr viele Bildbearbeitungs- und Retusche-Aufgaben ist Photoshop Elements 10 absolut ausreichend. Und da verwundert es auch nicht, dass sich ein gesamtes Buch nur mit dem Thema „Portraitretusche“ füllen lässt.

Kate Breuer fängt in ihrem Buch aber nicht sofort mit der Portraitretusche an, sondern erläutert erst einmal die grundlegende Bedienung des Programms: Verschieben-Werkzeug, Reparatur-Pinsel, Stempel, Ebenen, Einstellungsebenen, Masken und vieles weitere kommt zur Sprache. Und so ist dieses Buch auch als allgemeine Bedienungsanleitung für Photoshop Elements 10 sehr gut geeignet.

Sehr ausführlich geht die Autorin anschließend auf die verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten im RAW-Konverter ein. Wer schon immer einmal wissen wollte, was der Unterschied zwischen Belichtung und Helligkeit oder zwischen Kontrast und Klarheit ist: Hier bekommt er es erklärt.

Danach geht es an das eigentliche Thema des Buchs, die Retusche von Portraitfotos. Kate zeigt, wie man mit verschiedenen Werkzeugen Hautunreinheiten und Falten beseitigt und wie Hautfarbe und Farbe der Zähne optimiert werden.

Ein von der Autorin gerne eingesetztes Werkzeug ist das sogenannte Dodge and Burn (Nachbelichten und Abwedeln). Sie zeigt, wie man mit dieser Technik Gesichtszüge betont und Akzente setzt.

Für fast alle Probleme, die ein Portraitfoto haben kann, weiß Kate ein Rezept: Glänzende Haut, abstehende oder unordentliche Haare, unschöne Augenbrauen, Augenringe und vieles mehr wird „verarztet“. Und manchmal werden auch deutlichere Veränderungen vorgenommen: Die Kopfform wird (leicht) verändert und Beine werden verlängert.

Gut gefallen hat mir, dass die Autorin flüssig und gut lesbar schreibt, trotzdem aber so weit in die Tiefe geht, dass alle Fragen, die bei der Portraitretusche mit Elememts auftreten können, fundiert beantwortet werden.

Ein kleiner Kritikpunkt: Nicht alle Bildbeispiele sind erstklassig. Wenn beispielsweise im Kapitel 9 nach einer kompletten Portraitretusche immer noch ein einzelnes Haar quer über dem Auge hängt, ist das ein vermeidbarer Fehler.

Mein Fazit: Portraitretusche mit Photoshop Elements: Kate Breuer zeigt verständlich, umfassend und komptent, wie es geht.

Gutes Fotografie Fachbuch

Porträtretusche mit Photoshop Elements
Vom Foto zum perfekten Look
Kate Breuer
ISBN: 978-3-8273-3095-6
336 Seiten- 1 Website, 4-farbig, Bilderdruck


Mehr Informationen bei Kate Breuer, Addison-Wesley sowie bei Amazon.



Verlosung: Unter allen Lesern, die hier bis zum 7.3.2012 einen Kommentar hinterlassen und schreiben, warum sie das Buch interessiert, verlose ich ein Exemplar des Buchs.
Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück.


Das wird Dir auch gefallen:

Michael Omori Kirchner

About Michael Omori Kirchner

Ich arbeite als Business- und Industrie-Fotograf in Heidelberg und helfe als zertifizierter Coach kreativen Menschen dabei, etwas in ihrem Leben zu bewegen und von ihrer Arbeit gut leben zu können. Mehr

35 Kommentare

  • Annette sagt:

    Das klingt absolut interessant!

  • Hermenau sagt:

    Hallo,

    mich würde das Buch interessieren, um herauszufinden, ob für mich als Gimp-Benutzer der Umstieg auf Photoshop Elements lohnenswert ist. Portäretusche habe ich auch schon in Gimp ausprobiert. Geht es mit Photoshop wirklich besser und/oder leichter?

    Gruß

    Markus Hermenau

  • Udo sagt:

    Ich wollte immer schon mal wissen, was es bei der Porträtretusche für Tricks gibt. Da ich seit kurzem stolzer Elements-Besitzer und -benutzer bin, käme das Buch gerade recht….

  • Michael sagt:

    Bin gerade von Gimp auf Photoshop Elements umgestiegen. Das Buch kommt zum rechten Zeitpunkt.

  • Jan sagt:

    Ich lese nun schon seit geraumer Zeit per RSS-Feed mit und heute kommt die Vorstellung des Buches zum Thema Portraitretusche wie gerufen, da ich mich in nächster Zeit etwas intensiver mit Photoshop Elements befassen möchte. Ich bin gespannt, wer die Verlosung für sich entscheidet…

  • Für die meisten Hobbyfotografen ist „Photoshop Elements“ eine Möglichkeit einen Einstieg in die Bearbeitung ihrer Fotos zu bekommen. Es müssen nicht immer die teureren Vesionen sein und damit ist es schön, wenn man Hilfe bekommt, die Fotos zu verbessern…

  • Ricci sagt:

    muss ich haben…

  • Michael Primus sagt:

    Ich liebe die Portraitfotografie, aber ich stehe bei der Bildbearbeitung immer wie ein „Ochs vorm Berg“.
    Vielleicht finde ich mit dem Buch den Weg zur Weide :-).

  • Marco Freitag sagt:

    hört sich Interessant an…würde es gerne durcharbeiten! 🙂

  • Maik sagt:

    Ich bin neu eingestiegen mit Photoshop Elements 10 (hatte vorher Photoshop CS 2), einfach, um zu sehen, ob mir die kleine Version auch „reicht“. Bisher bin ich voll zufrieden. 🙂
    Da ich schon einige Portrait-Shootings gemacht habe – und hoffentlich auch noch machen werde – reizt mich das Thema Portraitretusche schon sehr, zumal ich in diesem Bereich noch einige Defizite habe.
    Also immer her mit dem Buch! 😉

  • OLLi sagt:

    Habe grade Photoshop Elements 10 im Einsatz, komme aber bei der Portraitbearbeitung nicht ganz zu den Ergebnissen, die ich haben möchte. Da wäre das Buch wohl super hilfreich, oder!?

  • da Hoizi sagt:

    Endlich mal ein Buch mit dem man arbeiten kann ohne vorher ein Seminar besuchen zu müssen…

  • Sebastian Beckmann sagt:

    Auch ich interessiere mich für die Portraitbearbeitung. Insbesondere die Beschreibung der RAW-Bearbeitung würde mich interessieren um meine Ergebnisse zu verbessern. Biete mich gerne für die Abnahme eines Buches an… 😉

  • PSI sagt:

    Ich will einfach mehr wissen zum Thema Portraitretusche !

    Gruß
    Patrik

  • Jan sagt:

    Habe zwar Elements, aber komme nicht so recht weiter damit, vielleicht wäre das ja das Buch, welches das Eis bricht.

  • Uwe sagt:

    Das Thema würde mich auch interessieren, da ich gerade in dem Bereich noch viele Defizite habe. Bin halt doch mehr Knipser als foddoschobber….

  • Peter sagt:

    Da ich Photoshop immer seltener nutze und deswegen nicht vorhabe irgendwann wieder viel Geld in Updates zu investieren, würde ich mich sehr dafür interessieren ob für meine Bedürfnisse bei der Portraitretusche nicht Elements ausreichen würde.

  • Erik sagt:

    Habe bei einem anderen Gewinnspiel schon mal mein Glück versucht und dieses Buch nicht gewonnen. Wenn´s hier nicht klappt, werde ich es wohl doch kaufen müssen 🙂

  • tanja h sagt:

    ich würde super gerne gewinnen, weil ich gerne mit solch programmen experementiere und dieses programm traurigerweise noch nicht kenne

  • inge sagt:

    Ich fotografiere viel und gerne: bei Geburtstagsfesten, Familienfesten, bei Freunden, Bekannten, ich erstelle Fotobücher usw. ABER in unserem Alter ist es so wichtig, daß man uns „Mädels“ ein bißchen verschönert und jede meiner Damen freut sich über die „dezente“ Retusche. Leider habe ich mit der Anwendung Probleme. Das ist fast schon ein Notfall….

  • Arlinghaus sagt:

    Bin gerade auf Photoshop Elements umgestiegen. Das Buch würde super passen .
    Danke

  • Anke W. sagt:

    Ich fotografiere sehr gern und viel und bin ein großer Photoshop-Fan… und mit diesem Buch wäre vieles sicher einfacher zu verstehen. Ich würde mich echt sehr darüber freuen!!! ?

  • Andy sagt:

    Einfach um Photoshop Elements besser zu verstehen.

  • Andrea W. sagt:

    Photoshop Elements 10 wäre gut für mich als Einsteiger. Bisher habe ich noch nicht viel mit dem Programm gemacht. Ich bin erstaunt was es da für Möglichkeiten gibt. LG

  • Sven H. sagt:

    ‚Portraitretusche‘ würde meinen Einstieg in die Portraitfotografie mit Fotos und Wissen abrunden.

  • Sabrina sagt:

    Tja wer kennt es nicht, Doppelkinn, ein störender Schatten im Gesicht oder ein paar Falten zuviel, bei schnellen Schnappschüssen gehört das dazu, aber um die Bilder aufzuhängen oder in Fotobücher abzudrucken würde ich schon mal gerne etwas nachhelfen. Da mir, noch, das Know-How fhelt melde ich mich hiermit zur Verlosung an 🙂

  • Michelle sagt:

    Ich würde gern dieses Buch gewinnen weil ich denke das man als Laie damit gute Tipps und Tricks lernen kann und auch perfekte Fotos hinkriegen wird.

  • Katja sagt:

    Ich liebe die Fotografie und habe nun nach 4 Jahren Abendstudium und Full-Time Job endlich mal wieder Zeit mich meiner Leidenschaft zu widmen – dem Fotografieren. Insbesondere interessiert mich die Portrait Fotografie. Leider habe ich noch sehr wenig Erfahrung in der Nachbearbeitung der Bilder und bin gerade auf der Suche nach einem geeigneten Programm und wie ich mir die nötigen Kenntnisse aneignen kann. Das Buch würde da gerade richtig kommen. 🙂

  • wegner sagt:

    Das klingt absolut interessant

  • Christin sagt:

    da ich jetzt endlich mal eine TOP-Kamera habe, möchte ich unbedingt auch noch wissen, wie man bilder denn richtig nachbearbeitet, damit sie so richtig perfekt werden!!

  • Katrin sagt:

    …ich bin gerade auf der Suche nach einem passendem Buch, welches mich beim Learning-by-doing im PS Elements unterstützt! Da wäre dieses kleine Buch sicher der richtige Ratgeber und Lehrmeister… 🙂

  • Matthias sagt:

    da stehen bestimmt gute Tipps und Tricks drin

  • Steve sagt:

    Die Rezension hört sich gut an, da nehme ich an der Verlosung gern teil.

  • Dirk sagt:

    klingt interessant, da kann ich meiner Krativität mal wieder freien Lauf lassen und ein wenig experimentieren!

  • Danke Euch allen für die Teilnahme, der glückliche Gewinner heisst Erik Kalbfleisch. Herzlichen Glückwunsch.

Hinterlasse eine Antwort

shares