Allgemein

Buchverlosung für Blog-Betreiber: 5 Fotografie-Bücher zu gewinnen

Stammleser wissen, dass ich einen Großteil der Bücher, die mir von den Verlagen zur Verfügung gestellt werden, hier auf dem Blog verlose. In der Regel kann jeder Leser mit einem einfachen Kommentar an einer solchen Verlosung teilnehmen.

Heute möchte ich gleich fünf Bücher verlosen. Teilnehmen können heute aber ausnahmsweise nur Leser, die selber einen Blog haben, denn zur Teilnahme ist ein Trackback erforderlich. (Ein Trackback wird von den meisten Blogsystemen automatisch versendet, sobald auf diesen Artikel hier verlinkt wird.)

Folgende Bücher gibt es zu gewinnen:

  1. Klaus Mangold: Digitale Infrarotfotografie
  2. Georg Barr: Der Blick über die Schulter
  3. Christoph Kühne, Doc Baumann: DOCMA Photoshop Projekte
  4. Laci Perenyi, Jörg Walther: Faszination Sportfotografie
  5. Scott Kelby: Glorreiche 7 für Photoshop

Da  wegen der Beschränkung auf Blogbetreiber zu erwarten ist, dass es nicht allzuviele Teilnehmer geben wird, schätze ich die Chance relativ hoch ein, einen der Gewinne zu bekommen. Wenn ihr mir schreibt, welches der Bücher ihr jeweils bevorzugt, versuche ich, das zu berücksichtigen.

Und wer keinen Blog hat: Bei der nächsten Verlosung kann man wieder mit der Abgabe eines Kommentars teilnehmen. Versprochen.

Alle Trackbacks, die hier bis zum 28. Juli 2011 eingehen, nehmen an der Verlosung teil. Und ich würde mich freuen, wenn ihr die Links nach der Verlosung nicht gleich wieder von Eurem Blog entfernt.

Hinweis: Da ich die Trackbacks wie alle anderen Kommentare manuell freischalten muss, kann es teilweise ein paar Stunden dauern, bis sie hier erscheinen. Wenn nach einem Tag immer noch nichts erscheint, schickt mir bitte eine eMail, damit ich nachschauen kann. Vielen Dank.

Das wird Dir auch gefallen:

Michael Omori Kirchner

About Michael Omori Kirchner

Ich arbeite als Business- und Industrie-Fotograf in Heidelberg und helfe als zertifizierter Coach kreativen Menschen dabei, etwas in ihrem Leben zu bewegen und von ihrer Arbeit gut leben zu können. Mehr

45 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

shares