Produktfotografie

Klasse Ideen bei den Produktfotos der Leser

Bei der Vorstellung des Buchs „Objektfotografie im Detail“ habe ich die Leser um Einsendung eigener Objektfotos gebeten. Unter allen Einsendern wird ein Exemplar des Buchs verlost.

Weitere Exemplare des Buchs sind über Kommentare (bisher 52 Teilnehmer) und Trackbacks (bisher 3 Teilnehmer) zu gewinnen.

Außerdem erhält Sinan Muslu ein Exemplar des Buchs zur Rezension auf seinem eigenen Blog (damit scheidet er natürlich aus der Verlosung bei der Einsendung der Produktfotos aus, da jeder nur einmal gewinnen kann).

Eine Teilnahme an der Verlosung ist noch bis zum 22. März 2010 möglich, genaue Teilnahmebedingungen findet ihr im Originalartikel.

Und hier nun also die bisherigen Einsendungen eigener Fotos.

TOTE Objekte können ja durchaus duch lebhaftes „drumherum“ ein wenig aufgepeppt werden, schreibt Sinan Muslu zu seinem Bild.

Dieses Lego-Bild ist eine Koproduktion zwischen Peter Brückner und seinem Sohn.

Jens Ditmar hat sein Notenblatt mit einer sehr flach angelegten Lichtquelle ausgeleuchtet.

Dana Radloff hat gleich zwei Varianten ihres Bilds eingereicht.

Daniel Sypke zeigt ein mir völlig unbekanntes Objektiv.

Die klassische Fotografiestudenten-Aufgabe, ein Ei zu fotografieren,  wählte Manuel Mauer.

Und Manfred Schlicksupp liefert das Making-of seines Fotos einer 100 Jahre alten Uhr auch gleich mit.

Ich danke allen Einsendern, die bisher schon mitgemacht haben.

Das wird Dir auch gefallen:

Michael Omori Kirchner

About Michael Omori Kirchner

Ich arbeite als Fotograf in Heidelberg und gebe mein Wissen und meine Erfahrung als Business-Coach für Kreative weiter. Mehr

4 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

shares