Bildbearbeitung

Bobby Car Challenge: Composing und Bildbearbeitung lernen

Vor einigen Wochen war ich zu einem Seminar in Studio von Ralf Mack und habe dabei den großformatigen Ausdruck seines Bilds „Bobby Car Challenge“ an der Wand angeschaut. Ich war beeindruckt von der Detailtreue und realistischen Wirkung. Wow, das sieht wirklich klasse aus.

Nun ist bei Video2Brain ein Videotraining erschienen, das die Erstellung dieses Bilds zeigt. Für 24,95 Euro bekommt man in knapp drei Stunden die genauen Arbeitsschritte gezeigt. Das reicht von der Idee über das Fotoshooting unter nicht ganz einfachen Bedingungen bis hin zur Suche von Archivmaterial für Zuschauerränge, Wolken etc.

Bei der eigentlichen Bildbearbeitung und Montage flechtet Ralf immer wieder kleine Lektionen zu grundlegenden Bildbearbeitungstechniken ein. Man erfährt beispielsweise, warum und wie er mit dem Stiftwerkzeug freistellt und wie er ganz einfach die Farben der Bobby-Cars wechselt.

Aber mit der reinen technischen Freistell- und Montage-Arbeit ist es bei weitem nicht getan. Nun folgen die vielen kleinen Kniffe, die aus einer reinen Collage ein realistisch wirkendes Bild machen: Da wird räumliche Tiefe erzeugt, indem ein leichter Dunstschleier über die entfernter liegenden Bildteile gelegt wird. Da werden Schatten entsprechend des angenommenen Sonnenstands freihändig eingemalt. Und da wird Dynamik mit der gezielten Verteilung von Schärfe und Unschärfe erzeugt.

Wenn man Ralf bei der Arbeit beobachtet, stellt man fest, dass die reine Beherrschung der Photoshop-Werkzeuge nur ein erster Schritt ist. Ein ganz wesentlicher weiterer Schritt ist das gute Auge für natürlich wirkenden Bildelemente und die Erfahrung, wie man diese umsetzt.

Alles wird so einfach und anschaulich erklärt, dass man sich ein wenig so fühlt wie ein Zuschauer, dem gerade ein Zauberer seinen Trick zum Verschwinden der Jungfrau verraten hat. „Ach, so einfach ist das“, denkt er und fühlt sich ein wenig desillusioniert. Aber das ist doch eigentlich das beste Lob für dieses Online-Traning: Aus einem Buch mit sieben Siegeln wird eine Aufgabe, die man sich nach diesem Traning auch selber zutraut.

Für eigene Experimente und zum Nachvollziehen des Trainings sind sowohl alle Rohbilder als auch die fertigen Montage mit allen über 130 Photoshop-Ebenen beigefügt.

Für mich ist die Laufzeit des Trainings wie im Fluge vergangen, ich habe eine Menge gelernt und manchmal habe ich staunend vor dem Bildschirm gesessen. Daher kann ich dieses Traning jedem Fotografen empfehlen, auch wenn er nicht unbedingt selber ähnlich komplexe Commposings durchführen möchte.

Das wird Dir auch gefallen:

Michael Omori Kirchner

About Michael Omori Kirchner

Ich arbeite als Fotograf in Heidelberg und gebe mein Wissen und meine Erfahrung als Business-Coach für Kreative weiter. Mehr

Ein Kommentar

  • Videotrainings günstiger | Ralf Mack sagt:

    […] Hier eine Bewertung meines Online-Trainings von der bekannten Fotografen-Plattform fotografr.de […]

Hinterlasse eine Antwort

shares