Computer und GadgetsFotografie im Internet

Hochwertige WordPress-Themes für Fotografen

WordPress ist für Fotografen die optimale Software, um eine Portfolio-Website aufzusetzen. Die mitgelieferten Themes sind zwar schon ganz nett, aber eine richtig gute Website entsteht erst durch ein hochwertiges Premium-Theme, das speziell für Fotografen entwickelt wurde. Ich hatte bereits die besten WordPress-Themes für Fotografen sowie 8 wunderschöne WordPress-Themes für Fotografen vorgestellt.

Da ich immer einmal wieder nach neuen Themes schaue, möchte ich heute weitere empfehlenswerte WordPress-Themes für Fotografen zeigen.

Das erste ist sogar kostenlos, die anderen sind aber auch erschwinglich.

Photofly (kostenlos)

photofly

Photofly besitzt eine Fullscreen-Homepage, drop-down Menüs und Seitentemplates für Portfolio, Blog und Kontakt-Seite. Die Startseite verfügt über einen tollen Zoom – Effekt und die Galerien haben eine integrierte Lightbox.

Demo / Download


Dieser Beitrag enthält Werbe-Links

Titan

titan

Responsive Design, 14 Galerie-Templates, 7 Portfolio-Templates

Demo / Kaufen


Raw

raw
Das WordPress Theme Raw bietet verschiedene Homepage Layout Optionen, tolle Hover-Effekte, Slider und ist selbstverständlich responsive.

Demo / Kaufen


Exposed

exposed
Theme für Fotografen und andere Kreative mit 12 Galerie-Layouts, Lightbox und FlexSlider.

Demo / Kaufen


PhotoReactive

photoreactive

Fullscreen Theme für Fotografen mit WooCommerce Support

Demo / Kaufen


Kappe

kappe

Responsive und retina-ready Fullscreen-Theme mit Masonry-Blog

Demo / Kaufen


Camilla

camilla

Portfolio-Theme mit Fullscreen-Galerien

Demo / Kaufen


Cesar

cesar

Retina-ready Portfolio-Theme mit tollen Animationen

Demo / Kaufen


Das wird Dir auch gefallen:

Michael Omori Kirchner

About Michael Omori Kirchner

Ich arbeite als Business- und Industrie-Fotograf in Heidelberg und helfe als zertifizierter Coach kreativen Menschen dabei, etwas in ihrem Leben zu bewegen und von ihrer Arbeit gut leben zu können. Mehr

24 Kommentare

  • web_rene sagt:

    Eine sehr interessante Sammlung. Vielen Dank! Da muss ich doch glatt das ein oder andere mal testen.
    Allerdings möchte ich auch noch eines ergänzen, mit dem ich seit langem Arbeite: Lensa von Colorlabs.
    Kostenlos und bietet ebenfalls eine Fullscreen Slideshow oder alternativ direkt die Blogansicht.

    http://colorlabsproject.com/themes/lensa/

  • Stephan sagt:

    Photofly sieht ja toll aus. Habe gerade bei der Installation festgestellt, dass bei den Social Icons zwangsweise Pinterest benötigt wird. Wenn man das Feld leer lässt, wird es mit der ID des ThemeAutors gefüllt. Daher für mich leider unbrauchbar.

  • @Stephan: Wenn das tatsächlich so ist, wird sich das durch einen kleinen Eingriff in den Quellcode lösen lassen.

  • Tolle Themes. Photofly habe ich mir auch mal angeschaut. Die Einbindung des wirklich tollen Homesliders mittels custom post types klappt ach ganz gut. Die normalen Blog-Posts sind auch ganz ok. Ich habe mich schließlich für Hueman entschieden. Kein reines Portfolio-Theme, aber auch einen schönen Slider für die Galerie-Seiten. Dazu kann man recht einfach einen Home-Slider mit dem Plugin „Meta Slider“ bauen. Der ist, wie das gesamte Theme komplett responsive.

  • Rolf Meier sagt:

    Schönen Dank für diese interessante Übersicht. Prima vista scheint es sich hier um sehr edle Vorlagen zu handeln. Nachdem ich in einigen Demoseiten etwas geschmökert habe, bleibt eine für mich zentrale Frage unbeantwortet: Lassen sich die Themes an die deutsche Sprache anpassen? Englische Vorlagen kommen für mich nicht in Frage.

    • Premium Themes sind in der Regel für eine Übersetzung vorbereitet. Wenn das Theme aber noch relativ neu ist, kann es sein, dass es noch keine deutsche Sprachdatei gibt. Die kann man aber sehr schnell selber anlegen. Im Zweifel kann man auch den Theme-Autor fragen, wie der Stand ist.

  • Vielen Dank für die Vorstellung der Themes! Ich habe mir mal ein schönes herausgesucht (Titan) und das letzte verregnete Wochenende dafür genutzt und meines umgestellt. Bin zwar noch nicht so ganz fertig, habe mich aber schon mal aus dem Wartungsmodus gewagt 😉 Ein wirklich guter Tipp Omori.

  • […] dafür mich immer wieder durch neueste WordPress-Theme-Empfehlungen (wie z. B. von Fotografr.de) durchzuklicken. Die meist besseren davon sind kostenpflichtig. Grundsätzlich keine Hürde […]

  • Vielen Dank für die Vorstellung der Themes. Sie sehen sehr gut aus. Die Fullscreen-Themes haben aber alle den Nachteil, daß die Fotos beschnitten werden, wenn das Format nicht genau hineinpaßt.

    Mit wäre es lieber, die Fotos wären immer ganz zu sehen und bei Formatunverträglichkeit dann mit einem Rand. So wie beispielsweise bei einigen 500px-Vorlagen wie dieser: http://wolfgang-galow-photographie.de

    Leider eignet sich 500px aber wegen anderer Mängel (keine Untermenüs, keine Textseiten, …) nicht für eine professionelle Homepage.

  • Silvia Furtwaengler sagt:

    Vielen Dank für die Vorbestellung.
    Ich bin zwar kein absoluter Neuling, was das erstellen von Webseiten angeht, aber ich habe noch nie eine „fertige“ geladen.
    ist das schwierig und benötige ich dafür besondere Kenntnisse?

    Lieben Gruss
    Silvia

    • Hallo Silvia,

      eine WordPress-Installation ist schnell gemacht, da gibt es auch gute Anleitungen im Netz.
      Dann hängt vieles von dem verwendeten Theme ab. Die guten sind gut dokumentiert (meist in englischer Sprache) und haben einen komfortablen Konfigurationsbereich, sodass man heutzutage meist ohne Programmier-Kenntnisse auskommt.

      Gruß Michael

  • Silvia Furtwaengler sagt:

    Vielen lieben Dank für die schnelle Antwort.

    Gruss silvia

  • Edward sagt:

    Super Sammlung! Ich bin auch professioneller Fotograf und nutze wordpress als Website. Ich kann nur ergänzen dass das Plugin „photography Management“ ein extrem nützliches Plugin ist. Es ermöglich einem Fotos für Kunden auf der Website hochzuladen und diese mit einem Passwort zu schützen. Ich hoffe ich konnte helfen 🙂

  • […] den letzten Jahren habe ich immer einmal wieder neue und hochwertige WordPress Themes für Fotografen vorgestellt. Auch jetzt möchte ich […]

  • DigiMuc2014 sagt:

    Hallo,
    bin durch Google auf diese Seite aufmerksam geworden. Das Thema interessiert mich sehr, weil ich auch überlege mein Webseitenauftritt mit WordPress zu realisieren.
    Da meine Englischkenntnisse nicht so berauschend sind würde ich vorher gerne Wissen, ob es zu den verschiedenen Themes auch Dokumentationen in Deutsch gibt.

  • Marie sagt:

    Ich habe gleich mehrere Fragen 🙂
    Muss ich die Themes jedes Jahr aufs neue bezahlen oder nur einmal?
    Zum Theme Cesar: ist es möglich unter dem Grid auf der Startseite die Blogbeiträge zu platzieren?
    Und wie sieht es mit dem Header aus? 🙂

    Lieben Gruß,
    Marie

    • Hallo Marie,

      üblich ist der Kauf eines Themes. Das heisst, man bezahlt den Preis einmal und kann es so lange nutzen, wie man möchte.
      Du kannst Fragen zu den Themes direkt beim Anbieter stellen (in englisch). Die Autoren antworten darauf meist kurzfristig.

      Gruß Michael

  • Björn sagt:

    Danke für die tolle Auflistung.
    Hat mal Jemand versucht Photofly zum Laufen zu bringen?
    Der Slide funktionierte bei mir nach einigen Versuchen, aber nun möchte ich die Fotos ändern im Slide. Aber diese werde nicht aktualisiert und bleiben bei den Alten. Der Support scheint mir auf der Hersteller Homepage eingeschlafen zu sein. Das ist leider immer das Los der Free-Ware … Schade.

  • Ralf H. Badera sagt:

    Hallo,
    ich suche ein Plugin für eine Galerie pro Kunde (Login oder PW geschützt), bei der die Kunden selbst die Fotos auswählen können sollen, die sie a) haben und b) speziell bearbeitet haben möchten, also zwei Selektionen. Gibt es so ein Plugin? Ein Traum wäre natürlich, wenn dann die entsprechenden Listen in irgendeiner Form generiert oder versendet würden. 😉

  • […] ein. Die Software selber kostet zwar nichts, aber für das Design benötigt man ein passendes WordPress-Theme, das in der Regel kostenpflichtig […]

Hinterlasse eine Antwort

shares