News

Mini MAP Report: 10 Fakten über die neue Einfachheit

Getty Images’ neuester MAP Report über visuelle Trends wirft ein Schlaglicht auf die Auswirkungen des weltweiten Wirtschaftsabschwungs.

Getty Images hat am 14. April 2009 seinen jüngsten Mini MAP Report veröffentlicht. Die Studie mit dem Titel „10 Fakten über die neue Einfachheit“ beschäftigt sich mit dem von vielen Getty-Images-Kunden formulierten Bedürfnis nach einer neuen visuellen Sprache, die auf die Sorgen der Menschen in einer Zeit des Wirtschaftsabschwungs reagiert.

Dieser Mini MAP Report bietet wertvolle Einsicht in die visuellen Trends, die den Look der Massenkommunikation verändern werden. Das weltweit aktive Creative Research Team von Getty Images hat seit Beginn des Wirtschaftsabschwungs Hunderte von Werbekampagnen aus allen Teilen der Welt untersucht und die Ergebnisse in dieser Studie zusammengefasst. Der Report zeigt Trends auf, die keine vorübergehenden Modeerscheinungen, sondern langfristige Entwicklungen sind, und kann so allen Nutzern von Bildmaterial als praktische Hilfestellung bei der Schaffung visueller Kommunikation dienen.


Foto: Getty Images/Flickr/ Nina Monkkonen/85155531

„Visuelle Trends entwickeln sich oft in Reaktion auf bedeutende Ereignisse oder Phänomene des Weltgeschehens“, sagt Rebecca Swift, Global Creative Planning Director bei Getty Images. „Aufgrund unserer Erfahrungen während des letzten Konjunkturrückgangs wussten wir, dass sich die visuelle Sprache in einer solchen Situation zu verändern beginnt. Die Kampagnen des vergangenen Jahres sind mittlerweile ausgelaufen, und wir können nun beobachten, wie sich die Idee vom einfacheren Leben manifestiert. Dass man sich in schweren Zeiten auf das Wichtige und Wesentliche konzentriert, ist ganz normal. Schwieriger ist es jedoch, dies in bedeutungs- und beziehungsvollen Bildern zu visualisieren. Wir haben eine Liste zusammengestellt, von der wir hoffen, dass sie zum Ausgangspunkt für Diskussionen über die Bildsprache werden wird.“

Die Idee hinter dieser neuen Einfachheit ist im Grunde selbst ganz einfach. Angesichts der Rezession überdenken die Menschen ihr Leben und ihre Erwartungen an das, was Erfolg ausmacht. Sie suchen nach einem Konzept und einer Vorstellung von Einfachheit. Die Story rund um den Trend zur Einfachheit ist allerdings doch etwas komplizierter. Einfachheit bedeutet nicht einfach ‚zurück zu den Anfängen’, denn man kann die Uhr nicht zurückdrehen und iPods, LCD-Fernseher oder schnelle Internetverbindungen ungeschehen machen. Doch wenngleich das Einfache nicht ganz so einfach ist, wie es auf den ersten Blick erscheinen mag, werden Sie mithilfe dieser Studie die derzeit wichtigsten visuellen Trends festmachen können – und das ganz einfach.

„10 Fakten über die neue Einfachheit“ kann ab sofort von http://imagery.gettyimages.com/pdf/10simplethings/deu/10simplethings.pdf heruntergeladen werden. Drei weitere Mini MAP Reports werden im Mai, September und November 2009 erscheinen.

Mehr über den MAP Report

  • MAP steht für ‘What Makes A Picture’
  • Der Mini MAP Report ist als Forschungsinstrument konzipiert, das die Entwicklung von Marketing- und damit verbundenen Kommunikationsmaßnahmen erleichtern soll
  • Die Untersuchungen wurden 2008 durchgeführt. Sie stützen sich wesentlich auf Daten und Know-how von Getty Images selbst, auf Input von Schlüsselkunden und Partnern sowie auf Kundenumfragen, die das Creative Research Team von Getty Images speziell für Mini MAP durchführte
  • Mini MAP greift auf die vermutlich umfangreichste Quelle für visuelle Daten zurück, die im Marketingsektor zu finden ist
  • Der Report versucht moralische Wertungen bezüglich dieses ethisch höchst brisanten Themas zu vermeiden. Jedoch will er einige der Gefahren aufzeigen, die im schwierigen Kontext von Authentizität und widersprüchlichen Theorien lauern und denen Kommunikatoren mit Vorsicht begegnen oder gar weitmöglichst ausweichen sollten, sofern das Anschneiden dieser Themen nicht von entscheidender geschäftlicher Bedeutung für sie ist.

 

Das wird Dir auch gefallen:

Michael Omori Kirchner

About Michael Omori Kirchner

Ich arbeite als Business- und Industrie-Fotograf in Heidelberg und helfe als Coach kreativen Menschen dabei, etwas in ihrem Leben zu bewegen und von ihrer Arbeit gut leben zu können. Mehr

Ein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

shares